CDU Kreisverband Musterstadt
CDU Kreisverband Musterstadt
Sandra Ahrens MdBB
CDU Kreisverband Musterstadt
   HomeStartseite  KontaktKontakt  ImpressumImpressum
 


Sandra Ahrens Landesvorsitzende
 CDU-Frauen sprechen sich für gesetzliche Regelung zum Kopftuch aus

Auf dem Landesdelegiertentag der Frauen Union der CDU hat die Frauen Union am vergangenen Samstag in Bremerhaven einstimmig eine gesetzliche Regelung zum Kopftuch in Schulen und öffentlichen Erziehungseinrichtungen gefordert. Die Delegierten wählten die Bürgerschaftsabgeordnete Sandra Ahrens zur neuen Vorsitzenden.

Ein klares Nein zum Kopftuch in Bremer Schulen - so könnte das Resümee des Landesdelegiertentages der Frauen Union (FU) ausfallen. Nach den einleitenden Grußworten des Bundestagsabgeordneten Bernd Neumann, des Vizepräsidenten der Bremischen Bürgerschaft, Bernd Ravens MdBB, sowie des CDU-Fraktionsvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung, Paul Bödeker, folgte ein Vortrag von Lisa Kargoscha (stellv. Stadtverordnetenvorsteherin) zu den Auswirkungen der Hartz-Reformen gerade im Bereich der Frauen.

Danach sorgte die Wahl der Landesvorsitzenden für einige Überraschungen. Dabei gingen gleich zwei Frauen als Siegerinnen hervor. Die Bürgerschaftsabgeordnete Sandra Ahrens konnte das Rennen um den Landesvorsitz klar für sich entscheiden: Mit 56 zu 28 Stimmen ist sie die neue Vorsitzende des Landesverbandes und wird die Bremer Frauen Union durch die nächsten zwei Jahre führen. Gegenkandidatin war Andrea Herrmann, die bereits im Landesvorstand mitgearbeitet hatte. Beide wollen weiterhin gemeinsam für die CDU-Frauen arbeiten. So sprach sich die neu gewählte Landesvorsitzende für Andrea Herrmann als Stellvertreterin aus. Sie wird den Landesvorstand in den nächsten 2 Jahren zusammen mit der Bremerhavenerin Dietlind Schnaars als Stellvertreterin verstärken. Als weitere Mitglieder wurden neben Kultur-Staatsrätin Elisabeth Motschmann auch Bettina Hornhues, Marina Kargoscha, Gisela Rabeler, Barbara Schmidt-Hoppe, Sigrid Speckert, Johanna Thode und Irene von Twistern in den Landesvorstand gewählt.

Die bisherige Landesvorsitzende und Bürgerschaftsabgeordnete Annedore Windler hatte aus persönlichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtet.

Bei den Anträgen waren sich die Delegierten einig. Einstimmig stimmten sie für den Antrag des Landesvorstandes, der eine gesetzliche Regelung zum Kopftuch in Schulen und allen öffentlichen Erziehungseinrichtungen verlangt. „Die islamistischen Kräfte werden alleine durch die Präsenz von kopftuchtragenden Lehrerinnen im Staatsdienst eine unvergleichlich größere Möglichkeit bekommen, die muslimischen Mädchen und ihre Eltern unter Druck zu setzen. Damit wird ihre Entscheidungsfreiheit erheblich eingeengt, ein nicht gewolltes Kopftuch abzulegen und dieses auch gegen Widerstand in der eigenen Familie durchzusetzen“, sagte Sandra Ahrens in der Antragsbegründung und erhielt dafür die volle Zustimmung der CDU-Frauen.

Zum Schluss der Veranstaltung bedankte sich die neue Vorsitzende bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern ausdrücklich für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre.

Linie

Seite drucken


Ticker
Linie